NGR und Leistritz starten Kooperation zur Herstellung von Recycling-Compoundier-Maschinen für hochwertige Kunststoffgranulate

Next Generation Recyclingmaschinen GmbH

FELDKIRCHEN an der DONAU (ÖSTERREICH) / Nürnberg (DEUTSCHLAND): Zwischen der Next Generation Recyclingmaschinen GmbH und der Leistritz Extrusionstechnik GmbH wird es eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Produktion von zukunftsweisender Recycling-Compounding Technologie geben. Die neuen Baureihen werden als A:COMP, S:COMP, X:COMP und F:COMP bezeichnet.

Die Verschmelzung zweier Welten. Mit dem einzigartig breiten Maschinen-Lieferprogramm von NGR können jegliche Formen von Kunststoff-Abfällen eingebracht und daraus hochwertige Kunststoffe gewonnen werden. Seien dies Folien, Fasern oder sogar dickwandige Bauteile aus Thermoplasten. Hochstehende Filtriertechnik und schonendste Verarbeitung sorgen für erstklassige Schmelze.

„Die neuen Baureihen werden das NGR-Produktportfolio um wichtige Bausteine erweitern, hin auf dem Weg zum Recycling-Vollsortimenter. Die Kooperation mit Leistritz ist nach langjähriger guter Zusammenarbeit ein logischer Schritt, welcher zwei Technologieführer weiter stärkt“, freut sich Josef Hochreiter, CEO von NGR.

„Unsere Doppelschnecken-Extrudertechnik und unser Know-how im Compoundierbereich ist für den harten Alltagseinsatz im Recyclingsektor wie geschaffen“, bestätigt Sven Wolf, CEO von Leistritz Extrusionstechnik.

Diese Schmelze zu veredeln gelingt mit den ausgereiften und zukunftsweisenden Doppelschneckenextrudern von Leistritz. Hier können Additive, Füll- und Verstärkungsstoffe in die Schmelze eingetragen und so das Eigenschaftsprofil des Kunststoffs wesentlich beeinflusst werden. Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Werkstoffe für jeden gewünschten Applikationsbereich. Die Baureihen können auch kostenoptimierte Granulate herstellen.

Durch das modulare Designkonzept der Maschinen können mit den vielfach erprobten Maschinenkomponenten verschiedenste Anlagenkonfigurationen zusammengestellt werden. Die zentrale Maschinensteuerung sorgt für einfache Bedienbarkeit und rasche Anpassung der Maschinenparameter. Eine Rezepturverwaltung erhöht die Reproduzierbarkeit und stellt gleichbleibende hohe Qualität des Rezyklats sicher. Mit den Baureihen A:COMP, S:COMP, X:COMP und F:COMP verschmelzen zwei Welten zu einer.

Sekundärrohstoffe sind erstklassig. Thermoplaste sind als Werkstoffquelle unverzichtbar. Mit der Möglichkeit zur Veränderung des Eigenschaftsprofils wie die der mechanischen Festigkeiten, Optik, Haptik, elektrische Leitfähigkeiten, etc., wird das Bemühen der Recyclingindustrie um immer bessere Regranulatqualität um eine wichtige Facette bereichert. Mehr Möglichkeiten zur Beeinflussung der Eigenschaften erschließen auch für Sekundärrohstoffe neue Marktsegmente und schaffen damit Chancen für Recycler UND Compoundeure gleichermaßen.

Nachhaltiges Wirtschaften mit gewinnbringender Technologie. Wertvolle Werkstoffe im Kreislauf zu halten ist ein grundlegendes Erfordernis von nachhaltigem Wirtschaften. Viele Unternehmen betreiben ein profitables Geschäftsmodell mit dem Recycling von Kunststoffen.

Das global operierende Vertriebsnetzwerk von NGR wird die Vermarktung der Baureihen übernehmen.