PLAST 2015 – Mailand

S:GRAN 75-70 V
Shredder-Extruder-Kombination mit Entgasung

Ganz im Trend von Kostenreduzierungsprogrammen bei Kunststoffverarbeitern und neuen gesetzlichen Vorgaben zur Umstellung auf Kreislaufwirtschaften stellt NGR als Anbieter von Lösungen für die Wiederverarbeitung auf der Plast Milan seine neuesten Innovationen vor.

Die PET-Optimierungsanlage P:REACT folgt den Prinzipien des LSP-Verfahrens (Liquid State Polycondensation), bewirkt eine wesentliche Verbesserung der IV-Werte des PET und reinigt das Material so effektiv, dass es sich anschließend für 100 % Lebensmittelkontakt eignet. Es werden vier verschiedene Modelle für Durchsätze von 150 kg/h bis 2.200 kg/h angeboten. Die kompakten Abmessungen und die technisch ausgereifte Konstruktion ermöglichen flexiblen Einsatz bei PET- Verarbeitern und PET-Recyclern. P:REACT verbessert die Materialeigenschaften und steigert den Materialwert.

Bei der Schredder-Feeder-Extruder-Kombination von NGR kann die Schredderkraft automatisch so reguliert werden, dass eine optimale rPellet-Qualität bei minimalem Ressourceneinsatz erreicht wird. Bei dieser intelligenten Maschine werden die Bediener automatisch auf notwendige Wartungsarbeiten hingewiesen. Die Maschine wird mit Wartungsvideos und elektronischen Handbüchern geliefert und assistiert dem Bediener aktiv. Deshalb können die Ausfallzeiten minimiert und die Auslastung verbessert werden. Alle Funktionen werden am NGR-Stand bei einer Life-Demonstration der Recycling-Maschine S:GRAN 65-50 V HD gezeigt.

Der automatische Band-Schmelze-Filter von BritAs kann hohe Mengen stark verschmutzter Kunststoffschmelzen verarbeiten –vornehmlich PE. Niedrige Betriebskosten und Schmelzeverluste von weniger als 0,2 % machen dieses System hocheffizient unter anspruchsvollen Produktionsbedingungen im Dauerbetrieb. Am NGR-Messestand wird dieser Filter mit der aktualisierten Regeleinheit gezeigt, die mit flexiblen Optionen zur Integration in Datennetzwerke ausgestattet ist.

Die Markteinführung des neuen T:FILTERs für die Inline-Schmelzencharakterisierungermöglicht nun Qualitätssicherung zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Mit dem T:FILTER wird der Kontaminationsgrad von Kunststoffschmelzen automatisch analysiert. Die robuste, für Dauerbetrieb geeignete Konstruktion und die große Auswahl an Wechselfiltern ermöglichen den Einsatz der Einheit für viele Anwendungsfälle in der Kunstoffverarbeitung, Compoundierung und Wiederverarbeitung. In den nächsten Monaten werden weitere Inline-Schmelzencharakterisierungsgeräte vorgestellt.